REG

Das REG, warum?

Auch wenn die Berufszulassung für Fachleute in den Bereichen des Ingenieurwesens, der Architektur und der Umwelt in den meisten Ländern gut geregelt ist, sieht es in der Schweiz ganz anders aus. Die technischen Berufe sind in der Schweiz dereguliert, was für Verwirrung und Verunsicherung auf dem Markt der technischen Dienstleistungen sorgt.

Das REG ist die einzige in der Schweiz anerkannte Institution, die berechtigt ist, Fachleute in den Bereichen des Ingenieurwesens, Architektur und Umwelt in seinen Registern aufzunehmen und zu bekunden, dass sie über die entsprechenden Qualifikationen und Kompetenzen im Zeitpunkt des Eintrags verfügen.

Das REG :

  • stützt sich auf Qualifikationsverfahren, die vom Bund auf nationaler Ebene anerkannt und international kompatibel sind;
  • passt sich an die im Ausland geltenden Vorschriften an, dank seinem System zur Revalidierung des Registereintrags und zur Aktualisierung der Daten;
  • trägt durch die Validierung der beruflichen Weiterentwicklung zur Gewährleistung der Freizügigkeit der Fachleute in der Schweiz und im Ausland bei, dank der Zusammenarbeit mit dem SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation), das für die Anerkennung von Bildungsabschlüssen zuständig ist, und Swissuniversities, welche die ausländische akademische Ausbildungscurricula bewertet;
  • unterstützt die Transparenz und strenge Berufsbezeichnung der intellektuellen und technischen Dienstleistungen auf dem Schweizer Markt, in dem es die vergleichende Bewertung von Kompetenzniveaus zwischen Fachleuten derselben Branche ermöglicht;
  • erlaubt den registrierten und entsprechend kompetenten Fachleuten, qualifizierte Verfahren, wie Baueingaben auch in jenen Kantonen einzuleiten, welche eine solche Qualifikation fordern;
  • bescheinigt geforderte Kompetenzen der Fachleute gegenüber SIA-Wettbewerbsveranstaltern;
  • unterstützt die berufliche Entwicklung und Neuorientierungen aller Fachleute und stärkt insbesondere die baukünstlerischen Berufe;
  • bietet durch Prüfungsverfahren eine offizielle Anerkennung für Autodidakten (Fachleute ohne Ausbildung oder Diplom) und garantiert deren Gleichstellung mit akademisch qualifizierten Fachleuten;
  • sichert den Trägern eines REG-Titels durch die Anerkennung der praktischen Berufsausübung einen sozialen Status zu.
© REG | Réalisation Pomzed Design | Photogtraphie © EPFL-Alain Herzog